Der Hype ist riesig: Pokemon GO bringt die Digital Natives ans Laufen. Das blieb auch „Servus am Morgen“, der Frühstücksendung des österreichischen Sender Servus TV nicht verborgen. Auf der Suche nach einem Experten, der das Phänomen schlüssig erklären kann, fragten sie beim EDFVR an. Aline-Florence Buttkereit – hauptamtlich Projektleiterin des MedienNetzwerks Bayern, nebenamtlich Teil der der Strategie-Task Force des Verbands – machte sich von München aus auf den Weg nach Salzburg und blickte in die staunenden Gesichter der beiden Moderatoren.

Nicht immer einfach, Begrifflichkeiten wie VR, AR oder 360-Grad-Video für das Mainstream-Fernsehpublikum voneinander trennscharf zu erklären. Kein Problem für Buttkereit: Sie steckt tagtäglich mitten im Thema, gegenwärtig bei der Vorbereitung der Experience Area des VR Now Specials der Münchner Medientage.

EDFVR auf Servus TV